31. Juli 2024 · 20:00 Uhr

Das Schné Ensemble spielt eigene Chansons und Lieder mit Texten von Charles Baudelaire, Paul Verlaine, Lea Saby, Heinrich Heine, Bertold Brecht, Rainer Maria Rilke, Mascha Kaléko, Ingeborg Bachmann, Schné und vielen anderen mehr.

  • Schné (Gesang)
  • Ingo Höricht (Violine, Viola, Gitarre)
  • Mariska Nijhof (Akkordeon, Gesang)
  • Michael Berger (Klavier)
  • Matthias Schinkopf (Saxophon, Percussion)
  • David Jehn (Kontrabass, Mandoline, Gesang)

Das Schné Ensemble ist seit vielen Jahren ein beim Musikalischen Sommer gern gesehenes und gehörtes Sextett. Es besticht mit ausschließlich selbstkomponierten, hochemotionalen Liedern und Instrumentalstücken, die zwischen Chanson, Jazz, Kammerpop und Folk changieren. Mit den Vertonungen deutschsprachiger Lyrik hat sich die Band einen Namen gemacht; in diesem Jahr ist sie veiseitigerweise mit deutsch-französischem Programm beim Festival unterwegs. Man darf gespannt sein!  

„Es ist gerade dieser reizvolle Kontrast aus filigraner Kunstfertigkeit und hoher Emotionalität, der diese Musik so intelligent wie eingängig erscheinen lässt.“ (Deutschlandradio Kultur)
„Ihren Bühnenauftritten haftet stets eine Aura kraftvoller Fragilität an.“ (Weser Kurier) 

Foto: Schné Ensemble © René Münzer

Empfehlen Sie uns weiter:
Datum:
31. Juli 2024
.
Zeit:
20:00 Uhr
.
Ort:
Kulturscheune Schloss Lütetsburg
.
.
.